Direkt zum Inhalt

Geben Sie einfach ein Suchwort ein…

Wohnungsbau in der Stadtregion Münster hinkt dem Bevölkerungswachstum hinterher

Die 12 Kommunen der Stadtregion Münster veröffentlichen eine aktuelle Studie zum Wohnungbau in der Region

 

Der Wohnungsbau in der Stadtregion Münster hinkt dem Bevölkerungswachstum hinterher. Das geht aus einer Studie hervor, die das Büro „Quaestio-Forschung & Beratung“ im Auftrag der zwölf Städte und Gemeinden der Stadtregion Münster erstellt hat. Danach sind in den vergangenen Jahren zwar jährlich rund 2.400 Wohnungen in der Stadtregion Münster fertiggestellt worden. Gleichzeitig wuchs aber die Zahl der Haushalte in der Region Münster mit 5.000 bis 6.000 pro Jahr mehr als doppelt so stark.

 

Die Kernbotschaften der Wohnungsbau-Studie

 

Die Region ist hochattraktiv und wächst, und sie wächst immer stärker zusammen. Das belegen die Pendlerströme wie auch die Umzüge innerhalb der Stadtregion. Dabei wird ein Muster deutlich: Jüngere Menschen zieht es zu Studium und Ausbildung nach Münster.

In der Phase der Familiengründung verlassen sie die Stadt dann aber häufig wieder, weil Ihnen das Wohnen zu teuer geworden ist. Während Mieter etwa in Ascheberg, Nottuln und Sendenhorst neu gebaute Wohnungen für rund 9,00 Euro pro Quadratmeter mieten konnten, mussten Sie für eine gleichwertige Mietimmobilie in Münster etwa vier Euro pro Quadratmeter mehr ausgeben (Stand 2020).

Um dieser Entwicklung zu begegnen, empfehlen die Gutachter den Aufbau einer regionalen Entwicklungsgesellschaft. Sie könnte die Kommunen bei der Aktivierung von Bauland unterstützen.

Außerdem schlagen die Experten die Gründung einer interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft vor. Vorbild könnte die Wohn- und Stadtbau in Münster sein. Schließlich empfehlen die Gutachter ein regionales „Handlungskonzept Wohnen“ zu erarbeiten.

Zur Stadtregion Münster gehören die Kommunen:

  • Altenberge 
  • Ascheberg
  • Drensteinfurt
  • Everswinkel
  • Greven
  • Havixbeck
  • Nottuln
  • Ostbevern
  • Münster
  • Senden
  • Sendenhorst
  • Telgte 

Ihre Ratsgremien werden sich jetzt in den nächsten Wochen mit den Ergebnissen der Studie befassen.

Wohnungsbau in der Stadtregion Münster

Der Wohnungsbau in der Stadtregion Münster hinkt der Bevölkerungsentwicklung hinterher